Ketogene Ernährung und ihre Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit.

Startseite » Blog » Ketogene Ernährung und ihre Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit.
97

Ketogene Ernährung und ihre Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit.

Jedes Jahr befallen neue Diätprogramme und Strategien zur Gewichtsabnahme die Boulevardzeitung in allen Bereichen. Einige erhalten beträchtliche Unterstützung in einer Vielzahl von Medien- und Einzelhandelsnetzwerken, die ihr Bestes geben, um individuelle Bedürfnisse zu erfüllen. Obwohl es sicherlich eine Schlüsselkomponente für das Management chronischer Gesundheitsprobleme wie Diabetes und Herzkrankheiten ist, kann es auch ein Faktor für die menschliche Fruchtbarkeit und die Wahrscheinlichkeit der Empfängnis sein. Gleichzeitig kann Übergewicht oder Adipositas die Fehlgeburt einer Frau erhöhen sowie die Wahrscheinlichkeit erhöhen, einen Gestationsdiabetes zu entwickeln.

Im Laufe der Zeit verlieren viele dieser Diäten so an Popularität, dass sie sie vergessen und zum nächsten Kalenderjahr übergehen. Im Gegenteil, einige gewinnen an Stärke und werden extrem populär. Letzteres beinhaltet die sogenannte ketogene Diät, die zwar in jedem Einzelfall unterschiedlich stark ist, sich aber definitiv auf die Fruchtbarkeit auswirkt.

Hier werden wir ausführlicher über dieses Programm berichten.

Die Vorteile des Abnehmens für die Empfängnis.

Die Grundprinzipien der ketogenen Diät sind eine kohlenhydratarme, fettreiche und gemäßigte Proteindiät. Die Idee ist, den Körper in einen natürlichen Stoffwechselzustand zu bringen, der als Ketose bezeichnet wird.

Wenn Sie Ihre Kohlenhydrataufnahme drastisch reduzieren, muss Ihr Körper diesen Mangel ausgleichen, indem er seine Fettreserven verwendet, um die Energie zu erhalten, die er für das normale Funktionieren benötigt. Es gibt viele verschiedene Studien, die zeigen, dass diese Verschiebung kurzfristig dazu beitragen kann, den natürlichen Gewichtsverlust zu erhöhen und die systemische Insuffizienz lebenswichtiger Elemente im Körper zu reduzieren.

Dies ist besonders wichtig, wenn es um die Fruchtbarkeit geht, da ein Versagen wichtiger Elemente Ihre Wahrscheinlichkeiten negativ beeinflussen kann. Es gibt noch weitere Faktoren, die den zweifelsfreien Nutzen der ketogenen Diät bestätigen:

  • Verringertes Insulin
  • Regulierung wichtiger Reproduktionshormone
  • Regulierung von Testosteron und Luteinisierungshormon
  • Hilfe bei der Produktion von follikelstimulierendem Hormon (FSH)

Ketogene Ernährung kann beim Eisprung helfen.

Die Regulierung des Körpergewichts und der Hormone sind natürlich Schlüsselfaktoren, die auch zum Eisprung beitragen und das Risiko einer Beeinträchtigung der Gesundheit der Eierstöcke verringern. Es gibt einige frühe Studien, die darauf hindeuten, dass eine ketogene Diätstrategie das Körpergewicht ausrichten kann, was Frauen helfen kann, die keinen Eisprung haben. Dies gilt für Frauen mit Polyzystisches Ovar-Syndrom (PZOS). In einigen Fällen haben Frauen mit PZOS, die zwischen 5 und 10 Prozent ihres Gewichts verloren haben, den Eisprung wieder aufgenommen.

Es gibt weitere Forschungsergebnisse, die darauf schließen lassen, dass eine ketogene Diät zusätzlich zum Hormonhaushalt von Frauen mit PCOS beitragen kann. In einigen Fällen könnten Frauen, die zuvor Probleme mit Unfruchtbarkeit hatten, alleine schwanger werden.

Männer können auch von ketogenen Diäten profitieren.

Es sollte bedacht werden, dass übermäßige Gewichtszunahme und schlechte Ernährungsgewohnheiten auch die Gesundheit und Fruchtbarkeit von Männern beeinflussen können. In der Tat ist die durchschnittliche Ernährung oft voll von überschüssigem Zucker und anderen raffinierten Kohlenhydraten, was zu einer Verschlechterung der Spermiengesundheit führen kann. Es kann sich auch auf Motilität, Form und Gesamtzahl der Spermien auswirken.

Selbst wenn die Frau sehr produktiv ist, kann das Paar Schwierigkeiten haben, wenn der Mann kein qualitativ hochwertiges Sperma zur Verfügung stellen kann. Gleichzeitig kann eine Ernährung, die reich an gesunden Fetten wie Nüssen und Samen sowie Omega-Fettsäuren wie Fisch ist, auch die Spermiengesundheit verbessern.

Verwendung einer ketogenen Diät zur Verbesserung der Fruchtbarkeit.

Wenn Sie eine neue Diät oder eine positive Lebensstiländerung beginnen, gibt es immer Möglichkeiten, Ihre Erfolgschancen zu verbessern. Es bringt auch Vorteile, wenn es um die Einführung einer ketogenen Diät zur Verbesserung der Fruchtbarkeit sowie der allgemeinen Gesundheit geht.

In einem solchen Szenario ist es besser, die Änderung des ketogenen Lebensstils vollständig zu akzeptieren, bevor Sie schwanger werden. Da es Ihnen helfen kann, schnell Fett zu verlieren, möchten Sie auch nicht, dass sich Ihr Körper während der Empfängnis oder während der Schwangerschaft in einem Zustand der Ketose befindet.

Während der Schwangerschaft ist es besser, Vollwertkost zu essen, als die Kalorien zu begrenzen. Eine fett- und kohlenhydratreiche Ernährung kann nicht das ideale Nährstoffprofil bieten, das ein sich entwickelnder Fötus benötigt. Gleichzeitig kann es schwierig sein, die ketogene Diät einzuhalten, was möglicherweise zu Ernährungsdefiziten führen kann.

Kohlenhydrate können bei der Konzeption helfen.

Die Reduzierung von Kohlenhydraten kann zwar beim Gewichtsverlust und beim Hormonhaushalt sowie beim Eisprung helfen, ist jedoch nicht unbedingt ideal für den Zeitraum vor der Empfängnis. Wenn eine Frau mit einer ketogenen Diät an Gewicht verliert, ist es möglicherweise besser, eine Ernährungsstrategie zu wählen, die eher der mediterranen oder holländischen Ernährung entspricht, wobei der Konsum von Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Vollkornprodukten, darunter Brot und Getreide, mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. und auch der Verzehr von gesunden Fetten. Dies ist besonders wichtig, da Kohlenhydratglukose die Hauptbrennstoffquelle für einen wachsenden Fötus ist.

 

Photo: shutterstock

Basierend auf Everydayhealth

Sie können auch mögen: